Lagerei

Unsere Mittelalter-Sparte

Seit Herbst 2014 ist un­se­re spät-mit­tel­al­ter­liche La­ger­grup­pe auf vie­len Mit­tel­al­ter­märk­ten ver­tre­ten. Wir sind da­bei un­ter­wegs mit Ba­de­zu­ber, Schmie­de, Axt­wer­fen, Bo­gen­schießen, Wahr­sa­ger­ei so­wie La­ger­leb­en und Ko­chen und geben dem Pub­li­kum einen Ein­blick da­rauf, wie es "da­mals" mö­gli­cher­wei­se hätte ge­we­sen sein können, prä­sen­tie­ren.

Franka Farula Kaupo (germanisch) steht für ein spät-mittelalterliche Lagergruppe von Freije Handelsreijsenden entlang der Rheintalstraße.

Die Rheintalstraße entstand im Jahr 15 nach Christus und war eine der bedeutendsten Straßen im Norden des Römischen Reichs. Sie verband Italien entlang des Oberrheins mit den römischen Provinzen Germania superior und Germania inferior. Durch die Entstehung der zivilen Vororte behielt die Straße ihre Bedeutung als zentrale Verkehrsachse sowohl in der Spätantike wie auch durch das gesamte Mittelalter. Ihr gesamter Verlauf erstreckte sich von Süd-Italien beginnend in Mailand über die Schweiz, Straßburg, Speyer, Worms, Mainz sowie Koblenz, Andernach, Bonn weiter über Neuss und Xanten bis zur Nordsee.

Siehe auch hier.

Weitere Infos zur Lagergruppe sowie den Terminen sind in Facebok zu finden.